MUSS WEG 124 — TARAS Möhrenfäden mit Kichererbsensoße

Ergibt 2 Portionen

ZUTATEN

Soße:

150 g Bio Kichererbsen ( aus dem Glas)
1 EL Kichererbsen Flüssigkeit
1 EL steirisches Bio Kürbiskernöl
1 EL Bio Sesamöl
1 fein gehackte Bio-Knoblauchzehe
2 EL ungeschälter Bio-Sesam
1 EL Bio-Kreuzkümmel
1 gestrichener TL grobes Meersalz
1 TL frisch gepresster Zitronensaft von einer Bio-Zitrone
100 g Kräuter Crème fraîche ( bei uns von Norma, keinerlei Zusatzstoffe

Außerdem:

500g Bio-Möhren
1 EL kleingewürfelter Bio Staudensellerie
4 Bio Lauchzwiebeln
2 EL Bio Rapsöl
2 EL ungeschälter Bio Sesam
2 EL schwarzer Bio Sesam

ZUBEREITUNG

2 EL Sesam und 1 EL Kreuzkümmel in einer unbeschichteten Pfanne anrösten, abkühlen lassen und mit dem groben Meersalz fein pürieren, das mache ich mit dem Vorsatz für den ESGE.

Mit den restlichen Zutaten für die Soße mit dem Stabmixer pürieren.

Sellerie und kleingeschnittene Lauchzwiebeln im heißen Rapsöl anbraten.
Die Möhren mit einem Spiralschneider ( ich benutze einen von Gefu) zu langen Fäden schneiden und dazugeben, 5 Minuten dünsten, Soße unterrühren, weitere 5 Minuten vorsichtig erwärmen. Die beiden Sesamsorten rösten und unter die Möhren mischen.

ZUBEREITUNGSDAUER

45 Minuten

Beim nächsten Mal werde ich entweder dickere Möhren verwenden oder diese mit der Maschine fein hobeln. Mit dem Spiralschneider dauert es mir zu lange, mit Rettich, rote Bete oder Zucchini macht es mehr Spaß.

KOSTEN

Pro Portion ca. 1,30 €

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Rezepte abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.