MUSS WEG 91 — TARAS Wäller Hummus

Meine liebe Freundin Dodo aus dem hohen Norden hat mal wieder ihren Besuch angekündigt. Während wir uns morgen Abend beim Inder unseres Vertrauens verwöhnen lassen, kommt Dodo heute zu uns.

Es gibt heute als Amuse-Gueule selbstgebackenes Brot ( eine Version mit Tomaten und Oliven). Dazu einen Kräuterfrischkäse und Wäller Hummus, garniert mit selbstgezogenen Sprossen.

Als Basis für den Kräuterfrischkäse wähle ich 75 g eines Frischkäse Natur ohne jegliche Zusatzstoffe ( zum Beispiel die Eigenmarke von Penny, sie stammt von Arla und enthält kein Verdickungsmittel). Da hinein kommt 1 EL der folgenden fein gemahlenen Kräutermischung, bestehend aus je einem EL getrockneter Petersilie, Zitronenverbene, Liebstöckel, Bohnenkraut, Thymian, Rosmarin, Kerbel, Salbei, Spicy Oregano (alles aus meinem Kräutergarten) und 1 EL sehr grobes Meersalz. Alles zusammen wird im  ESGE Zerkleinerer  staubfein gemahlen. Diese Mischung kann man in einem Schraubglas aufbewahren und zum würzen, für Dips etc benutzen. Außerdem landet noch eine sehr fein gewürfelte kleine Zwiebel und Pfeffer im Frischkäse. Fertig.

Kommen wir zum Wäller Hummus. Die Menge reicht als Beilage zu Pellkartoffeln, als Grundlage für eine Nudelsoße, für viele Brote oder Amuse-Gueule für ungezählte Personen…..

ZUTATEN

1 Glas Bio Kichererbsen Alnatura ( Abtropfgewicht 220 g)

etwas Flüssigkeit  aus dem Glas

1 große Bio Knoblauchzehe

20 g ungeschälten Bio Sesam

1/2 TL sehr grobes Meersalz

50 g Kräuter Creme fraîche ( nicht Bio, von Norma, aber ohne Zusatzstoffe und sehr lecker…)

1 EL Olivenöl ( oder noch besser Sesamöl)

1 TL Zitronensaft von einer Bio Zitrone

Salz

Bio Pfeffer frisch gemahlen

1 TL Kreuzkümmelsamen

Chili ( nach Geschmack)

 

ZUBEREITUNG

Den Sesam und den Kreuzkümmel in einer unbeschichteten Pfanne rösten, abkühlen lassen und mit dem groben Meersalz im Zerkleinerer des ESGE fein zermahlen. Das Meersalz dient hier, genau wie bei der Kräutermischung dazu, die getrockneten Zutaten fein zu mahlen, die Sesamkörner alleine wären zu weich.IMG_0548

Kichererbsen, sehr fein gewürfelten Knoblauch, Zitronensaft, Sesammischung, Olivenöl und Kräuter Creme fraîche mit etwas Kichererbsenwasser pürieren, ich mache auch das mit dem ESGE ( der schon 10 arbeitsreiche Jahre auf dem Buckel hat).

Mit Salz, Pfeffer und wer mag Chili , (zum Beispiel in Form einer Würzsoße, bei uns eingekochte süßsaure Chilisoße, aus meiner gigantischen Chiliernte 2015) abschmecken. Fertig.

IMG_0549

ZUBEREITUNGSDAUER

10 Minuten

 

KOSTEN

ca. 1,90 € für diese große Portion

 

Als Vorspeise gibt  es dann einen fruchtigen Fenchelsalat, heute mit Cashews…die Walnüsse sind alle im Dessert gelandet….gefolgt von einer Hokkaidosuppe mit Mandeln, das Rezept wird bei Gelegenheit auch noch eingestellt.

IMG_0557

Und als Dessert….wünscht sich Dodo mal wieder das Apfel-Sahne-Walnuss Dessert.

IMG_0555

Diesmal mit dem genialen Kaffee-Eierlikör, den Frau Hense vom Hofgut Rossberg aus ihren Biolandeiern produziert. Es gibt auch eine Variation mit Kakao, mit Amaretto und Natur. Unbedingt ausprobieren.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Rezepte abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.