MUSS WEG 104 — TARAS selbstgemache Gemüsebrühe

Fertig gekaufte Gemüsebrühe ohne Hefeextrakt und Palmfette ist auch im Bioladen schwer zu finden. Deshalb mache ich seit einiger Zeit meine Gemüsebrühe selbst. Das geht schnell, hält sich lange und ist preiswert.

ZUTATEN

100 g Bio-Kohlrabi

100 g Bio-Fenchel

100 g Bio-Möhre

200 g Bio-Sellerieknolle

100 g Bio-Lauch

60 g Bio-Pastinake

60 g Bio rote Paprika

100 g Bio-Zwiebel

80 g  Bio rote Zwiebel

3 Bio Knoblauchzehen

25 g selbst gemachtes Kräutermeersalz

75 g feines Salz ( bei uns Luisenhaller Salinensalz)

ZUBEREITUNG

Alle Gemüse-Zutaten außer Lauch, Zwiebel und Paprika jage ich durch die feine Reibe meiner Kitchen Aid. Die anderen Zutaten werden mit der Hand sehr fein gewürfelt. Alles GUT mit dem Salz durchmischen und in Gläser füllen.

ZUBEREITUNGSDAUER

30 Minuten

 

KOSTEN

ca. 4,50 € für 6 Gläser unterschiedlicher Größe

Ein Teelöffel ergibt eine Tasse leckere Gemüsebrühe. Mit  einem EL  Suppennudeln mit Ei vom Schneinderhof, hat man in Sekundenschnelle einen Becher Nudelsuppe zubereitet.

Ich bewahre die Gläser im Kühlschrank auf, dort sind sie sehr lange haltbar.

Bei den Zutaten lassen sich auch andere Gemüsesorten oder auch Ingwer und Chili mit verarbeiten. Bei mir ist jede Brühe etwas anders, es ist immer drin was weg muss……..

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Rezepte abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu MUSS WEG 104 — TARAS selbstgemache Gemüsebrühe

  1. Hallo, diese Suppenwürze bereiten wir schon seit Jahrzenten zu, es ist ein Rezept von meiner Tante, die Hauswirtschafterin in einem herrschaftlichen Haushalt war. Ich drehe alles Gemüse durch einen Fleischwolf , auch kommen bei mir sehr viele Kräuter aus dem Garten, auch eßbare Wildkräuter, dazu. Wir nehmen 1kg Gemüse, ,von jeder Sorte, nur Knoblauch nicht, wiegen nach dem durchdrehen ab, und nehmen dann ein drittel Meersalz, gut vermischen und in Gläser füllen. Da Salz konserviert, muß es nicht im Kühlschrank stehen.
    Die Gläser sind ein willkommendes Geschenk , es schmeckt gut, nur sollte man beim dosieren sehr behutsam mit Salz um gehen.
    Gutes Gelingen!

  2. tara sagt:

    Hallo Frau Sonntag,
    tja mit einem Fleischwolf geht das sicher super, so ein Teil besitze ich nicht, aber für unseren 2 Personen Haushalt tut es auch meine Variante.
    Bei mir ist der Salzanteil geringer, ich muss ein bisschen auf meine Salzkonsum achten, daher bewahre ich die Gläser auch im Kühlschrank auf, denn bei mir ist das Verhältnis Gemüse:Salz etwa 9:1.
    Wildkräuter sind eine super Idee, bei der nächsten Zubereitung werde ich auf die Suche gehen…in meinen Staudenbeeten wächst da so einiges.
    Viele Grüße aus dem schönen Westerwald Petra

  3. Pingback: MUSS WEG 115 - TARAS Kartoffel-Zucchinisuppe mit Minze - Iss gesund mit TaraIss gesund mit Tara

  4. Pingback: MUSS WEG 117 - TARAS Kartoffel-Selleriesuppe - Iss gesund mit TaraIss gesund mit Tara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.