Condor DE 31 Hurghada-Frankfurt 21.12.2017 — TARA hat 22 Stunden Verspätung

Wir fliegen gerne und oft mit Condor. Die Flugzeiten für unsere Strecken sind gut, fast immer ist die Maschine pünktlich. Es gibt XL Plätze, beim  Golfgepäck sind 20 kg erlaubt und wenn man dieses rechtzeitig bucht sind die Kosten im Rahmen.

Aber bereits im Jahr 2013 hatten wir ein unschönes Erlebnis bei unserem Rückflug von Hurghada.

Dieses Jahr erleben wir zum ersten Mal seit damals wieder eine große Verspätung.

Wir sitzen am 21.12.2017 auf gepackten Koffern im Steigenberger Golfresort. Unser Rückflug Condor DE 31 von Hurghada nach Frankfurt soll um 17.35 Uhr am 21.12.2017 in Hurghada starten und um 21.45 Uhr in Frankfurt landen.

Wir haben einen privaten Transfer vom Hotel, denn wir haben keine Pauschalreise gebucht, sondern den Flug und das Hotel getrennt.

Am Abend des 20. google ich ob der Flug in Frankfurt pünktlich startet. Die ersten Infos sind nicht eindeutig, aber irgendwann erscheint dann die Info: Verspätet  auf 22.12.

 

Normalerweise fliegt diese Maschine dann von Hurghada zurück nach Frankfurt. Zu diesem Flug gibt es am Airport Hurghada aber die Info, dass alles normal abläuft.

Am nächsten Morgen, wir haben gut gefrühstückt und das meiste verpackt, um 13.30 Uhr soll uns der Steigenberger Bus zum Airport bringen, schaue ich mir die Infos wieder an.

Unverändert….

Ich will das gar nicht glauben und starte einen Live Chat mit der Condor. Dort bekomme ich dann die Info, das der Flug am 22.12. um 15.30 Uhr startet.

Unser Reisebüro nimmt ebenfalls Kontakt mit der Condor auf und bekommt dieselbe Auskunft. Die schriftliche Bestätigung kommt aber am 21.12. nicht mehr bei uns an. Auch der Kontakt von Nelly, der deutschen Gästebetreuerin des Steigenberger mit dem Airport in Hurghada ist nicht ganz eindeutig. Wir beschließen, nicht zum Flugplatz zu fahren, denn wir haben dort schon erlebt, was mit Passagieren passiert, deren Maschine verspätet ist….sie dürfen erst gar nicht in das Terminal, sondern stehen Stunden davor, ohne Getränke, ohne Informationen. Danke, darauf haben wir nach 8  Tagen im Steigenberger, bestens erholt, keine Lust. Wir können glücklicherweise eine Nacht verlängern, obwohl das Hotel nahezu ausgebucht ist, behalten unser Zimmer, ziehen ein paar nötige Kleidungstücke aus dem Koffer und genießen die restlichen Stunden des Tages auf unserer Terrasse und ein weiteres gutes Dinner in der Rotisserie.

Auch am Abend sieht es in der Anzeige des Hurghada Airport so aus, als sei die Maschine geflogen…..

Ist sie aber nicht, unsere Befürchtungen, was die Wartezeit am Flugplatz angeht bestätigen sich. Die Fluggäste standen vor dem Terminal, konnten nur mit Mühe einen Einlass erhalten, wenn sie auf die Toilette mussten, hatten nichts zu trinken, wenn sie nicht selbst noch etwas dabei hatten und wurden schließlich in einem Hotel in Hurghada untergebracht.

Also alles richtig gemacht…..

Am 22.12. sind wir früh am Flugplatz, alles läuft reibungslos. Wir starten mit etwas Verspätung, kommen aber gegen 20 Uhr in Frankfurt an, ca. 22 Stunden zu spät.

Der Pilot entschuldigt die Verspätung. Die Maschine hatte einen technischen Defekt und alle anderen Maschinen waren unterwegs um die gestrandeten Niki Gäste zurück zu holen.

Neben den 400 € Entschädigung wollen wir diesmal natürlich auch die Hotelkosten, die zusätzlichen Kosten für die Verpflegung und die erhöhten Parkgebühren erstattet haben.

Da wir die Erfahrung gemacht haben, dass die Condor nicht freiwillig zahlt, sondern es stets auf einen Rechtsstreit ankommen lässt ( dann werden wahrscheinlich die meisten Kunden auf Grund der erst mal zu erwartenden Kosten Abstand nehmen von einer Forderung) übergeben wir alles gleich am 28.12.2017 einem Anwalt……natürlich wieder Herrn Vollheim, der hat das ja schon 2013 gut für uns ( und 4 weitere Mitreisende) geregelt.

 

Update 18.01.2018

Unglaublich, die Condoranwälte bieten einen Vergleich an, 600 € Fluggutschein oder 400 € bar ( keine Rede von den sonstigen Kosten für Hotelübernachtung etc, die noch mal mit 50 € pro Person gefordert wurden )…..aber wir sollen unsere Anwaltskosten selbst tragen.

Wenn sich dieser Vorschlag nicht ändert, werden wir es wieder auf einen Prozess ankommen lassen.

Update 15.02.2018

Die Condor war bereit die Kosten des Rechtsanwaltes in Höhe von 83,54 € aufzukommen, die weiteren dem Anwalt für den Vergleich zustehenden Kosten hat unsere Rechtsschutzversicherung übernommen.

Der Fluggutschein ist drei Jahre gültig, übertragbar und direkt bei Condor oder im Reisebüro einlösbar.

Der nächste Condorflug ist schon gebucht und findet hoffentlich dieses Mal ohne große Verspätung statt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.